Shawn Tight

5 Fragen an Shawn Tight

Mutter hat immer gesagt: „Junge, mach etwas aus dir!“. Und deshalb geht Shawn Tight neben dem Auflegen auch noch einem anständigen Beruf nach – er ist Rapper. Das hält ihn aber nicht davon ab regelmäßig mit der Deutschen Hip Hop-DJ-Elite deutschlandweit an den Plattenspielern zu stehen. Mit seiner zärtlichen Mischung aus Hip Hop, Funky Breaks und Mashups schafft er es sogar softe Popstücke wie harten Straßenrap klingen zu lassen. Und umgekehrt.

Wir haben Shawn Tight 5 Fragen gestellt

1. Wo war der entfernteste Gig, den du gespielt hast?

Das war in Zürich. Der Laden heißt Kanzlei. Das war auf einer Supakool Party. Die Veranstalter haben uns vom Flughafen abgeholt und direkt zu einer Poolparty mitgenommen, wo sie uns für 3 Stunden abgefüllt haben. Danach „durften“ wir kurz was essen, in zwei andere Züricher Clubs Mexikaner trinken, von da aus in die Kanzlei, wo wir zwei Stunden gespielt haben. Von da aus dann weiter in einen anderen Club und von dort aus in einen Afterhour Techno Club. Was in den anderen Läden für Musik lief, weiß ich bis heute nicht.

2. Deine Top 5 Songs um eine langweilige Party in Schwung zu kriegen.

  • No Diggity (Sylow Remix) – Blackstreet
  • Schelle – Beginner
  • Hunnies – Plusmacher feat. Botanikker
  • Bruno Mars – 24K Magic
  • Fly Away – Lenny Kravitz

3. In welcher Location/ welchem Club hast du bisher am liebsten aufgelegt?

Im Schlachthof in Krefeld und im 19 Down in Essen fühle ich mich immer sehr wohl. Außerdem feier ich die Kieler Schaubude hart!

4. Was war die kurioseste Situation bei einem deiner Gigs?

Letztens wollte einer bei mir am DJ Pult Bier bestellen. In der gleichen Nacht hat mir jemand 10 Euro für seinen Musikwusnch angeboten. Aber das kommt häufiger vor.

5. Toilettengang während des Auflegens, wie löst du das Problem?

Meistens schnappe ich mir einen Gast, den ich kenne und weise ihn/sie kurz in die „Startknopf-Drück-Technik“ ein, für den Fall, dass das Lied auslaufen sollte, bevor ich wieder da bin.  Oder einfach ein langes Lied spielen und schnell zur Toilette rennen.

 

Das Superprofil von Shawn Tight: http://www.super-booking.de/shawntight/

Steve Clash ist Gründer und Inhaber von Superbooking. Der in Berlin lebende Diplom-Wirtschaftsingenieur hat mit seiner 20-jährigen Erfahrung als Club-DJ und seiner Fachkenntnis im Bereich Veranstaltungstechnik die besten Voraussetzungen für das Vermitteln von DJs an Corporate Events.

Schreibe einen Kommentar