Bild von Mr. Nice Guy

5 Fragen an Mr. Nice Guy

Mr. Nice Guy nimmt das mit den Musikgenres nicht so genau. Obwohl er das mit der Musik schon sehr ernst nimmt. Immerhin hat er seinen gut bezahlten Job als Marketing Coordinator geschmissen, um hauptberuflich DJ zu werden. Aber auf eine einzige Musikrichtung kann man den Düsseldorfer einfach nicht festnageln. Da kommt alles auf die Plattenspieler, was Spaß macht und, was sich mixen lässt. Im Sommer steht er als Tour-DJ mit Martin Jondo auf den großen Festivalbühnen der Republik. Den Rest des Jahres wird er in die relevanten Clubs im deutschsprachigen Raum gebucht. Und wenn man glaubt, das wäre schon alles, irrt man sich. Denn Unternehmen wie Red Bull, Jung von Matt, PricewaterhouseCoopers und G-Star setzen auch auf den Sound des immer fröhlichen Mr. Nice Guys.

Wir haben Mr. Nice Guy 5 Fragen gestellt

1. Wo war der entfernteste Gig, den du gespielt hast?

Im Royal Santrian Hotel auf Bali. Eine große Privatfeier am Strand, DJ Booth und Dancefloor im Sand. Ich habe direkt Familienurlaub daraus gemacht. Da hat meine Mutter mich zum ersten Mal bei der Arbeit gesehen und ich sie beim tanzen.

2. Deine Top 5 Songs um eine langweilige Party in Schwung zu kriegen.

  • Get Ready (Tall Boys „Don’t Stop The Party“ Bootleg) – 2 Unlimited / Pitbull
  • Single Ladies can’t hurry love – Beyoncé vs Surpremes
  • Higher and Higher – Jackie Wilson
  • Could you be loved – Bob Marley
  • Lean on – Major Lazor & DJ Snake feat. MØ

3. In welcher Location/ welchem Club hast du bisher am liebsten aufgelegt? 

Im moondoo in Hamburg. Die Philosophie des Clubs passt genau zu meinem Sound oder andersrum ich zum Club. Hinter der DJ Booth befindet sich ein Teil der Tanzfläche, so dass ich von allen Seiten Energie bekomme –  genau diese kann ich den Gästen wieder zurückgeben.

4. Was war die kurioseste Situation bei einem deiner Gigs?

Ich bin zwar kein Fußballfan, aber es ist schon witzig, wenn Fußballstars wie Benedikt Höwedes oder Kevin-Prince Boateng explizit nach mir fragen, um auf deren Party zu spielen.

5. Toilettengang während des Auflegens, wie löst du das Problem?

Da ich keinen Alkohol trinke, habe ich nie das Problem. Zur Not kann ich immer einen Mix reinhauen.

 

Das Superprofil von Mr. Nice Guy: www.super-booking.de/mrniceguy/

Steve Clash ist Gründer und Inhaber von Superbooking. Der in Berlin lebende Diplom-Wirtschaftsingenieur hat mit seiner 20-jährigen Erfahrung als Club-DJ und seiner Fachkenntnis im Bereich Veranstaltungstechnik die besten Voraussetzungen für das Vermitteln von DJs an Corporate Events.

Schreibe einen Kommentar